Neueste Geschichte und Zeitgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Publikationen - Prof. Dr. Margit Szöllösi-Janze

Bücher

  • Die Pfeilkreuzlerbewegung in Ungarn. Historischer Kontext, Entwicklung und Herrschaft (= Studien zur Zeitgeschichte 35), München: Oldenbourg 1989. [Dissertation]
  • Geschichte der Arbeitsgemeinschaft der Großforschungseinrichtungen 1958-1980 (= Studien zur Geschichte der deutschen Großforschungseinrichtungen 2), Frankfurt-New York: Campus 1990.
  • Fritz Haber (1868-1934). Eine Biographie, München: C.H. Beck 1998. [Habilitationsschrift]

(Mit-)Herausgeberin von Reihen und Zeitschriften

  • Familie - Unternehmen - Öffentlichkeit: Thyssen im 20. Jahrhundert (Ferdinand Schöningh: Paderborn)   
  • München im Nationalsozialismus. Kommunalverwaltung und Stadtgesellschaft (Wallstein: Göttingen)  
  • New German Historical Perspectives (Berghahn: New York/Oxford)   
  • RechtsGeschichte. Kölner interdisziplinäre Schriften zur Geschichte von Recht und Justiz (LIT: Berlin/Münster)   
  • Studien zur Geschichte der deutschen Großforschungseinrichtungen (Campus: Frankfurt am Main/New York)
  • Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte (DeGruyter Oldenbourg).

Herausgegebene Bücher

  • (mit Helmuth Trischler): Großforschung in Deutschland (= Studien zur Geschichte der deutschen Großforschungseinrichtungen 1), Frankfurt-New York: Campus 1990.
  • (mit Gerhard A. Ritter/Helmuth Trischler): Antworten auf die amerikanische Herausforderung. Forschung in der Bundesrepublik und der DDR in den 'langen' siebziger Jahren (= Studien zur Geschichte der deutschen Großforschungseinrichtungen 12), Frankfurt-New York: Campus 1999.
  • Science in the Third Reich (= German Historical Perspectives XII), Oxford-New York: Berg Publishers, 2001.
  • (mit Christina Lutter/Heidemarie Uhl): Kulturgeschichte. Fragestellungen, Konzepte, Annäherungen (=Querschnitte. Einführungstexte zur Sozial-, Wirtschafts- und Kulturgeschichte 25), Wien/München 2004.
  • (mit Andreas Freitäger): "Doktorgrad entzogen!" Aberkennungen akademischer Grade an der Universität Köln 1933-1945, Köln 2005.
  • (mit Joachim Arntz/Hans-Peter Haferkamp): Justiz im Nationalsozialismus. Positionen und Perspektiven (= RechtsGeschichte. Kölner interdisziplinäre Schriften zur Geschichte von Recht und Justiz 1), Hamburg: LIT 2006 (167 S.).
  • Zwischen "Endsieg" und Examen. Studieren an der Universität Köln 1943 - 1948. Brüche und Kontinuitäten, Nümbrecht: Kirsch-Verlag 2007 (205 S.)
  • (mit Jost Dülffer): Schlagschatten auf das „braune Köln“: die NS-Zeit und danach (= Veröffentlichungen des Kölnischen Geschichtsvereins 49), Köln: SH-Verlag 2010
  • (mit Hans-Peter Haferkamp, Hans-Peter Ullmann) Justiz im Krieg. Der Oberlandesgerichtsbezirk Köln 1939-1945 (= RechtsGeschichte. Kölner interdisziplinäre Schriften zur Geschichte von Recht und Justiz 3), Münster: LIT 2012.
  • (unter Mitarbeit von Juliane Hornung) München im Nationalsozialismus. Imagepolitik der "Hauptstadt der Bewegung" (= München im Nationalsozialismus. Kommunalverwaltung und Stadtgesellschaft, Bd. 4), Göttingen: Wallstein 2017.

 Aufsätze

  • Horthy-Ungarn und die Pfeilkreuzlerbewegung, in: Geschichte und Gesellschaft 12 (1986), S. 163-182.
  • Die Arbeitsgemeinschaft der Großforschungseinrichtungen, 1958-1970, in: Szöllösi-Janze/Trischler (Hg.), Großforschung in Deutschland, Frankfurt 1990, S.140-160.
  • Ferenc Erdei, Politische Schriften, in: Südost-Forschungen 49 (1990), S. 427-431.
  • Abrechnung mit Faschismus und Kollaboration in Ungarn, in: 38. Versammlung deutscher Historiker in Bochum, 26.-29.9.1990, Stuttgart 1991, S. 225f.
  • "Pfeilkreuzler, Landesverräter und andere Volksfeinde" - Generalabrechnung in Ungarn, in: Klaus-Dietmar Henke/Hans Woller (Hg.), Politische Säuberung in Europa. Die Abrechnung mit Faschismus und Kollaboration nach dem Zweiten Weltkrieg, München 1991, S. 311-357.
  • Großforschung - woher? Zur Geschichte der Großforschungseinrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland, in: Physik und Didaktik 19 (1991), S. 220-233.
  • "Aussuchen und abschießen!" - der Heimatfilm der fünfziger Jahre als historische Quelle, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 44 (1993), S. 308-321.
  • Von der Mehlmotte zum Holocaust. Fritz Haber und die chemische Schädlingsbekämpfung während und nach dem Ersten Weltkrieg, in: Jürgen Kocka u. a. (Hg.), Von der Arbeiterbewegung zum modernen Sozialstaat. Festschrift für Gerhard A. Ritter zum 65. Geburtstag, München u. a. 1994, S. 658-682.
  • "Sollen wir Sklaven sein oder frei?" Revolution in Ungarn 1956, in: Praxis Geschichte 9 (1995), Heft 2: Ostmitteleuropa, S. 32-36.
  • Artikel "Geschichte der außeruniversitären Forschung in Deutschland", in: Christian Flämig u. a. (Hg.), Handbuch des Wissenschaftsrechts, Band 2, 2. völlig überarb. u. erw. Auflage, Berlin u. a. 1996, S. 1187-1218.
  • Berater, Agent, Interessent? Fritz Haber, die BASF und die staatliche Stickstoffpolitik im Ersten Weltkrieg, in: Berichte zur Wissenschafts--geschichte 19 (1996), S. 105-117.
  • Notdurft - Bedürfnis. Historische Dimensionen eines Begriffswandels, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 48 (1997), S. 653-673.
  • Die Judenpolitik in Ungarn in der Zwischenkriegszeit und im Zweiten Weltkrieg, in: Christof Dipper/Rainer Hudemann/Jens Petersen (Hg.), Faschismus und Faschismen im Vergleich. Wolfgang Schieder zum 60. Geburtstag (= Italien in der Moderne 3), Köln 1998, S. 167-182.
  • Friedrich Kirchenbauer, Diener. Die berufliche Karriere von Fritz Habers Mechaniker an der Technischen Hochschule Karlsruhe, in: Jahrbuch für Universitätsgeschichte 1 (1998), S. 233-238.
  • Forschung im Spannungsfeld von Wissenschaft und Markt: eine Einführung, in: Ritter/Szöllösi-Janze/Trischler (Hg.), Antworten auf die amerikanische Herausforderung. Forschung in der Bundesrepublik und der DDR in den 'langen' siebziger Jahren, Frankfurt - New York 1999, S. 43-49.
  • Lebens-Geschichte - Wissenschafts-Geschichte. Vom Nutzen der Biographie für Geschichtswissenschaft und Wissenschaftsgeschichte, in: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 23 (2000), S. 17-35.
  • Der Wissenschaftler als Experte - Kooperationsverhältnisse von Staat, Militär, Wirtschaft und Wissenschaft 1914-1933, in: Doris Kaufmann (Hg.), Geschichte der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft im Nationalsozialismus. Bestandsaufnahme und Perspektiven der Forschung, Bd. 1, Göttingen 2000, S. 40-58.
  • Losing the War, but Gaining Ground: the German Chemical Industry During World War I, in: John E. Lesch (Hg.), The German Chemical Industry in the Twentieth Century (= Chemists and Chemistry 18), Dordrecht/Boston/London 2000, S. 91-121 (zuvor publiziert als Working Paper 5.56 des Center for German and European Studies, Berkeley, März 1997).
  • Plagiatorin, verkanntes Genie, beseelte Frau? Von der schwierigen Annäherung an die erste deutsche ordentliche Professorin, in: Wirtschaft & Wissenschaft 8, H. 4 (2000), S. 40-48.
  • National Socialism and the Sciences: Reflections, Conclusions, and Historical Perspectives, in: Margit Szöllösi-Janze (Hg.), Science in the Third Reich (= German Historical Perspectives, XII), Oxford-New York 2001, S. 1-35.
  • Artikel Fritz Haber (1868-1934), in: Brockhaus. Die Infothek, Mannheim 2001.
  • Pesticides and War: the Case of Fritz Haber, in: European Review. Interdisciplinary Journal of the Academia Europaea 9 (2001), S. 97-108.
  • Redefining German Contemporary History: the Concept of the Knowledge Society, in: The Research Council of Norway (Hg.), Bilanz eines Jahrhunderts. Bericht über das 10. deutsch-norwegische Historikertreffen in Bergen/Norwegen, Mai/Juni 2000, Oslo 2001, S. 95-104.
  • "Wir Wissenschaftler bauen mit" - Universitäten und Wissenschaften im Dritten Reich, in: Bernd Sösemann (Hg.), Der Nationalsozialismus und die deutsche Gesellschaft. Einführung und Überblick, Stuttgart/München 2002, S. 155-171.
  • Die institutionelle Umgestaltung der Wissenschaftslandschaft im Übergang vom späten Kaiserreich zur Weimarer Republik, in: Rüdiger vom Bruch/Brigitte Kaderas (Hg.), Wissenschaften und Wissenschaftspolitik. Bestandsaufnahmen zu Formationen, Brüchen und Kontinuitäten im Deutschland des 20. Jahrhunderts, Stuttgart 2002, S. 60-74.
  • Artikel Biographie, in: Stefan Jordan (Hg.), Lexikon Geschichtswissenschaft. Hundert Grundbegriffe, Stuttgart 2002, S. 44-48.
  • Notdurft - Bedürfnis. Historische Dimensionen eines Begriffswandels, in: Michael Prinz (Hg.), Der lange Weg in den Überfluss. Anfänge und Entwicklung der Konsumgesellschaft seit der Vormoderne, Paderborn u. a. 2003, S. 151-172 (Nachdruck von GWU 48, 1997).
  • Wissensgesellschaft - ein neues Konzept zur Erschließung der deutsch-deutschen Zeitgeschichte?, in: Hans-Günter Hockerts (Hg.), Koordinaten deutscher Geschichte in der Epoche des Ost-West-Konflikts (= Schriftenreihe des Historischen Kollegs, Kolloquium, Bd. 55), München 2004, S. 277-305.
  • Hochschulen und Universitäten im Nationalsozialismus ? Missbrauch oder Partnerschaft?, in: Mitchell Ash (Hg.), Hochschulen und Wissenschaften im Nationalsozialismus. Stand der Forschung und Projekte in Österreich, CD-ROM Wien: Institut für Geschichte der Universität Wien 2003.
  • Wissensgesellschaft in Deutschland: Überlegungen zur Neubestimmung der deutschen Zeitgeschichte über Verwissenschaftlichungsprozesse, in: Geschichte und Gesellschaft 30 (2004), S. 275-311.
  • Fritz Haber, in: Dieter Hoffmann/Hubert Laitko/Staffan Müller-Wille (Hg.), Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler, Bd. 2, Heidelberg 2004, S. 137-142.
  • Pfeilkreuzler, in: Edgar Hösch/Karl Nehring/Holm Sundhaussen (Hgg.), Lexikon zur Geschichte Südosteuropas, Wien u.a. 2004, S. 543f.
  • Politisierung der Wissenschaften - Verwissenschaftlichung der Politik. Wissenschaftliche Politikberatung zwischen Kaiserreich und Nationalsozialismus, in: Stefan Fisch/Wilfried Rudloff (Hg.), Experten und Politik. Wissenschaftliche Politikberatung in geschichtlicher Perspektive, Berlin 2004, S. 79-100.
  • Science and Social Space: Transformations in the Institutions of Wissenschaft from the Wilhelmine Empire to the Weimar Republic, in: Minerva 43 (2005), S. 339-360.
  • Vom "Ungeist jener Jahre" zum "Geist der humanitas": die Wiedereröffnung der Universität Köln 1945, in: dies. (Hg.), Zwischen "Endsieg" und Examen. Studieren an der Universität Köln 1943 - 1948. Brüche und Kontinuitäten, Nümbrecht 2007, S. 7-18.
  • Naturwissenschaft und demokratische Praxis: Albert Einstein - Fritz Haber - Max Planck, in: Andreas Wirsching (Hg.), 'Vernunftrepublikanismus' in der Weimarer Republik. Wissenschaft, Politik, Literatur, Stuttgart 2008, S. 231-254.
  • Der Experte als Schachspieler. Thesen zum Verhältnis von Wissenschaft und Krieg, in: Forschungsberichte aus dem Duitsland Instituut Amsterdam/Universiteit van Amsterdam 5 (2009), S. 34-47).
  • The Natural Sciences and Democratic Practices: Albert Einstein, Fritz Haber, and Max Planck, in: Bulletin of the German Historical Institute Washington 44 (spring 2009), S. 9-22.
  •  „Der Geist des Wettbewerbs ist aus der Flasche.“ Der Exzellenzwettbewerb zwischen den deutschen Universitäten in historischer Perspektive, in: Jahrbuch für Universitätsgeschichte 14 (2011), S. 49-73.
  • Konkurrenz um Exzellenz: Universitäten im Wettbewerb, in: Reinhold Reith (Hg.), Die Paris Lodron Universität Salzburg, Salzburg 2012, 247-259.
  • Laudatio auf Isabel V. Hull anlässlich der Verleihung des Internationalen Forschungsförderpreises der Max-Weber-Stiftung beim Historischen Kolleg, 9.1.2014, LMU München: http://www.maxweberstiftung.de/fileadmin/user_upload/Veranstaltungen/Szoelloesi_Laudatio.pdf
  • Eine Art pole position im Kampf um die Futtertröge. Thesen zum Wettbewerb zwischen Universitäten im 19. und 20. Jahrhundert, in: Ralph Jessen (Hg.), Konkurrenz in der Geschichte. Praktiken - Werte - Institutionalisierungen, Frankfurt/New York 2014, S. 317-351.
  • (mit Sarah Panter und Johannes Paulmann) Mobility and Biography: Methodological Challenges and Perspectives, in: European History Yearbook 16 (2015). Special issue on: Mobility and Biography, ed. Sarah Panter, S. 1 - 14.
  • Der Lichthof. Über die Aneignung eines universitären Raums in Weimarer Republik und Nationalsozialismus, in: Claudius Stein (Hg.), Domus Universitatis. Das Hauptgebäude der LMU 1835 - 1911 - 2011 (= Beiträge zur Geschichte der Ludwig-Maximilians-Universität 6), München 2015, S. 123-142.
  • Nekrolog Gerhard A. Ritter (1929-2015), in: Historische Zeitschrift 302 (2016), S. 277-289.
  • The Scientist as Expert: Fritz Haber and German Chemical Warfare during the First World War and Beyond, in: Bretislav Friedrich u. a. (Hg.), One Hundred Years of Chemical Warfare: Research, Deployment, Consequences, SpringerOpen 2017, S.11-24.
  • In der Wettbewerbsspirale - Imagepolitik und Stadtgesellschaft im nationalsozialistischen München. Eine Einleitung, in: Margit Szöllösi-Janze (Hg.), München im Nationalsozialismus. Imagepolitik der "Hauptstadt der Bewegung" (= München im Nationalsozialismus. Kommunalverwaltung und Stadtgesellschaft, Bd. 4), Göttingen 2017, S. 7-27.