Neueste Geschichte und Zeitgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2014

BASISKURS
Urbanisierung im 19. Jahrhundert
Freitag, 10.00 - 13.00 Uhr, Raum K 302

Das 20. Jahrhundert ist für die weltweit zunehmende Verstädterung der Bevölkerung und das scheinbar unaufhaltsame Wachstum einzelner Städte bekannt. In international verbreiteten Begriffen wie dem der Megacity finden diese Entwicklungen sprachlich ihren Niederschlag. Diese Urbanisierungsprozesse waren jedoch kein Spezifikum des 20. Jahrhunderts. Auch im 19. Jahrhundert kam es zu umfangreichen und vielfältigen Verstädterungsprozessen, von denen die betroffenen Gesellschaften nachhaltig verändert und geprägt wurden. In dem Basiskurs werden diese Urbanisierungsprozesse am Beispiel Deutschlands in den Blick genommen und zugleich Techniken wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt bzw. eingeübt.

Prüfungsformen im BA und mod. Lehramt: KL+RE+HA

Literatur:
Lenger, Friedrich, Metropolen der Moderne. Eine europäische Stadtgeschichte seit 1850, München 2013. Osterhammel, Jürgen, Die Verwandlung der Welt. Eine Geschichte des 19. Jahrhunderts, Bonn 2010, S. 355–464. Piereth, Wolfgang, Freytag, Nils, Kursbuch Geschichte. Tipps und Regeln für wissenschaftliches Arbeiten, Paderborn 2011. Reulecke, Jürgen, Geschichte der Urbanisierung in Deutschland, Frankfurt am Main 1985.



ÜBUNG (Quellen und Forschung)
Krieg und Migration
Donnerstag, 14.00 - 16.00 Uhr, Raum K 226

Kriege lassen sich nicht nur als Geschichte von Herrschaft und Gewalt lesen. Sie können ebenfalls als Migrationsgeschichte erzählt werden. Denn Kriege gingen in der Vergangenheit meist mit vielfältigen Wanderungsbewegungen einher. Kriege waren also aufs Engste mit Wanderungen verbunden (und sind es bis heute). Diesen Zusammenhang in den Blick zu nehmen, ist das Ziel der Übung. Im Mittelpunkt stehen dabei kriegerische Auseinandersetzungen in Europa im langen 19. Jahrhundert. Sie werden zum einen im Hinblick auf Wanderungsbewegungen untersucht, die von ihnen ausgelöst wurden oder die sie begleiteten. Zum anderen geht es darum, Erkenntnisse über den Zusammenhang zwischen Krieg, Militär und Migration insgesamt zu gewinnen, der in der historischen Forschung bislang noch nicht systematisch untersucht worden ist.

Prüfungsform im BA und mod. Lehramt: RE

Literatur:
Asche, Matthias u.a. (Hg.), Krieg, Militär und Migration in der Frühen Neuzeit, Berlin u.a. 2008.
Osterhammel, Jürgen, Die Verwandlung der Welt. Eine Geschichte des 19. Jahrhunderts, Bonn 2010, S. 692–708.

Anmeldung per E-Mail an: 19jh@lrz.uni-muenchen.de