Neueste Geschichte und Zeitgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich
Dr. Ruth Nattermann

Dr. Ruth Nattermann

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Kurzvita

  • Seit September 2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Deutsche und Europäische Geschichte der Universität der Bundeswehr München
  • Oktober 2015 bis März 2016: Stipendiatin am Deutschen Historischen Institut in Rom
  • Seit Dezember 2014: Leiterin des DFG-Forschernetzwerks „Gender – Nation – Emancipation. Women and Families in the ‚long‘ Nineteenth Century in Italy and Germany“
  • Seit Mai 2012: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Seminar der Ludwig-Maximilians-Universität München („Eigene Stelle“, DFG)
  • 2011-2012: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Historischen Institut in Rom („Eigene Stelle“, DFG)
  • 2007-2010: wissenschaftliche Mitarbeiterin in dem internationalen Projekt „Fremde Blicke auf das ‚Dritte Reich’” der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg mit einer Arbeit zu italienischen Konsulatsberichten über die deutsche Gesellschaft in der NS-Zeit
  • 2004-2006: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Historischen Institut in Rom, Herausgeberin der Tagebücher 1938 bis 1940 des italienischen Diplomaten Luca Pietromarchi
  • 2003: Promotion zum Dr. phil. an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit einer Arbeit zur Gründungs-und Frühgeschichte des Leo Baeck Institute
  • 2001-2002: Visiting Researcher am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz, Department of History and Civilization
  • Seit 2000 Promotionsstipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes; Forschungsaufenthalte u. a. in New York, London, Oxford und Liverpool
  • 1999 Erstes Staatsexamen für das Lehramt am Gymnasium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • Studium der Geschichte, Anglistik/Amerikanistik und Erziehungswissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der University of Reading, U.K.

Arbeitsschwerpunkte

  • Geschichte Italiens im 19. und 20. Jahrhundert
  • deutsch-jüdische und italienisch-jüdische Geschichte
  • Historiographie
  • Biographieforschung
  • Geschlechtergeschichte
  • Diplomatiegeschichte

Laufende Forschung


Publikationen