Neueste Geschichte und Zeitgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lehrveranstaltung im Sommersemester 2017

VERTIEFUNGSKURS

Die DDR 1961-1990 
3std., Donnerstag, 10.00-13.00 Uhr, Raum: K 202
Prüfungsform: RE / KL / HA

Mit dem Mauerbau vom August 1961 veränderten sich grundlegend die politischen Rahmenbedingungen für die politische Führung und die Bevölkerung der DDR. Prinzipiell bestand nun für die SED die Möglichkeit, die seit 1945/49 angestrebte Umgestaltung des Staates in umfassender Form umzusetzen. Umgekehrt war die Bevölkerung damit konfrontiert, das bestehende Gesellschaftssystem (endgültig) akzeptieren zu müssen oder sich zumindest mit ihm zu arrangieren. Aus diesem Umstand resultierten - in Verbindung mit einer Fülle weiterer Faktoren (wie z.B. dem generationellen Wechsel, dem Ost-West-Konflikt, der wirtschaftlichen Versorgungs-Situation oder der Entwicklung elektronischer Medien) - zahlreiche gesellschaftliche Prozesse und Konfliktfelder. Im Vertiefungskurs soll zumindest eine Auswahl davon näher untersucht werden. Der Kurs schließt inhaltlich an den Vertiefungskurs zur SBZ/DDR (1945-1961) aus dem Wintersemester an, kann aber auch völlig getrennt hiervon besucht werden.

In der Veranstaltung wird das Programm 'LMU-Teams' (Informationen: http://www.hilfe.teams.uni-muenchen.de/index.html) genutzt werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmern sollten daher bitte (sofern noch nicht in früheren Semestern geschehen) ihre LMU-Benutzerkennung freischalten lassen.

Anmeldung: bitte ab sofort per E-Mail: 19JH@lrz.uni-muenchen.de

Literatur: Dierk Hoffmann: Die DDR unter Ulbricht. Gewaltsame Neuordnung und gescheiterte Modernisierung, Zürich 2003. Dierk Hoffmann: Von Ulbricht zu Honecker. Die Geschichte der DDR 1949-1989, Berlin 2013. Hermann Weber: Die DDR 1945-1990 (= Grundriss der Geschichte; Bd. 20), 5., aktualisierte Auflage München 2012.