Neueste Geschichte und Zeitgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

ERASMUS-Kooperationen

ERASMUS-Kooperationen

Das Historische Seminar, vertreten durch den Lehrstuhl für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, bietet den Studierenden der Neueren und Neuesten Geschichte die Möglichkeit, im Laufe des Bachelors oder des Masters mit Hilfe des ERASMUS-Programms ein halbes oder ganzes Jahr an einer Universität im Ausland zu studieren. Die an den Partneruniversitäten erbrachten Studienleistungen können für den Studienabschluss in München anerkannt werden.

Unsere ERASMUS-Kooperationen:

Über den Lehrstuhl von Professor Baumeister können Sie sich für einen Austauschplatz an folgenden Universitäten bewerben.

  • Università degli studi di Napoli Frederico II
    Pro Studienjahr stehen zwei Austauschplätze für Studierende zur Verfügung. Informationen zum Studium sowie eine ausführliche Selbstdarstellung finden Sie unter http://www.unina.it/index.jsp
  • Università degli studi di Torino
    Pro Studienjahr stehen zwei Austauschplätze für Studierende zur Verfügung. Informationen zum Studium sowie eine ausführliche Selbstdarstellung finden Sie unter  http://www.unito.it/
  • Universidad Autónoma de Madrid
    Pro Studienjahr stehen zwei Austauschplätze für Studierende zur Verfügung. Informationen zum Studium sowie eine ausführliche Selbstdarstellung finden Sie unter http://www.uam.es/
  • Universidad de Santiago de Compostela 
    Pro Studienjahr stehen zwei Austauschplätze für Studierende zur Verfügung. Informationen zum Studium sowie eine ausführliche Selbstdarstellung finden Sie unter http://www.usc.es/
  • Universitat Jaume I, Castelló de la Plana
    Pro Studienjahr stehen zwei Austauschplätze für Studierende zur Verfügung. Informationen zum Studium sowie eine ausführliche Selbstdarstellung finden Sie unter https://ujiapps.uji.es


Sollten Sie an einem Auslandsstudium an einer der aufgeführten Universitäten interessiert sein, wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Lisa Dittrich:


Dr. Lisa Dittrich
Historicum, Zi. 133
Tel.: 089/2180-5583
lisa.dittrich@lrz.uni-muenchen.de

 

Bewerbungsverfahren

Bewerbungsvoraussetzung ist eine Immatrikulation an der LMU im Vollzeitstudium. Bei Beginn des Auslandsaufenthaltes müssen mindestens zwei Semester an der LMU absolviert worden sein und die Basiskurse sollten bestanden sein. Falls Sie sich vor Abschluss der Basiskurse bewerben wollen, sollten Sie dies mit dem zuständigen Koordinator oder der zuständigen Koordinatorin besprechen.
Die Anbieter von Austauschplätzen im Historischen Seminar haben sich auf ein für alle Plätze ähnliches Bewerbungsverfahren geeinigt: Die Interessenten sollen sich bis Ende Januar mit den unten angeführten Unterlagen bei den jeweiligen Koordinatoren bewerben. Diese laden dann gegebenenfalls die Kandidatinnen und Kandidaten einer engeren Auswahl zu einem persönlichen Gespräch ein.

 

Richten Sie Ihre Bewerbung für die oben genannten Universitäten deshalb bitte an:

Lehrstuhl für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
Historisches Seminar der LMU
Abteilung Neueste Geschichte und Zeitgeschichte
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Oder geben Sie die Bewerbungen im zuständigen Sekretariat (R. 134) ab.

 

Ihre Bewerbung sollte (abgesehen vom Dozentengutachten jeweils in zweifacher Ausführung) folgende Unterlagen enthalten:

1. Motivationsschreiben:

Ein formloses Anschreiben, in dem Sie die Gründe und Motive für Ihre Bewerbung nennen, Ihr Studienvorhaben, die Wahl Ihrer Austauschuniversität und Ihre weitergehenden Studienziele erläutern. Dabei sollten Sie auch persönliche Interessen und bereits erlangte Qualifikationen darlegen, die für Ihre Bewerbung relevant sind. Vermerken Sie hier auch, ob Sie sich für andere ausländische Universitäten beworben haben. Wenn dies der Fall ist, empfehlen wir, dass Sie für jede Universität ein abgestimmtes Motivationsschreiben verfassen oder auf die einzelnen Universitäten jeweils einzeln eingehen.

2. Online-Bewerbungsformular:

Um am Bewerbungsverfahren teilzunehmen, müssen Sie sich zunächst auf der Webseite des LMU-Referats für Internationale Angelegenheiten anmelden. Dies geschieht beim zentralen "Bewerbungsportal". Am Ende des Online-Anmeldungsprozesses erhalten Sie ein als PDF formatiertes "Bewerbungsformular für einen Erasmus-Aufenthalt 20...", das Sie Ihren Bewerbungsunterlagen beifügen. Auf diesem geben Sie, abgestuft nach Ihrer Präferenz, ein bis vier Universitäten/Austauschprogramme an, für die Sie sich parallel (mit je eigenen, jedoch identischen Bewerbungsunterlagen) bewerben wollen.

3. Lebenslauf:

Ein Lebenslauf in tabellarischer Form.

4. Noten-Kontoauszug/Schein-Liste mit Zeugniskopien:

Studierende in den modularisierten Bachelor- und Lehramtsstudiengängen legen der Bewerbung einen Noten-Kontoauszug bei.

5. Abiturzeugnis:

Eine Kopie Ihres Abiturzeugnisses.

6. Sprachnachweis:

Unterlagen zu Kenntnissen in der Sprache des Gastlandes. Für Spanien und Italien setzen wir mindestens ein B1-Niveau voraus. Falls Sie über keinen Nachweis verfügen, können Sie sich im Sprachenzentrum der LMU nach einem kurzen Test eine Bescheinigung ausstellen lassen. Verwenden Sie hierfür das DAAD-Zertifikat. Ein Deckblatt für Ihre Nachweise sowie Informationen, welche Bescheinigungen anerkannt werden, finden Sie hier.

7. Gutachten:

Das Gutachten eines Dozenten, bei dem Sie eine Lehrveranstaltung – nach Möglichkeit in Geschichte und mit einer Hausarbeit – mit Note abgeschlossen haben.

 

Studienleistungen

Die im Ausland erbrachten Studienleistungen können in München in der Regel anerkannt werden. Sie müssen sich dafür bereits vor der Abreise mit dem Studienreferenten, der für die Anerkennung zuständig ist, in Verbindung setzen und die Details in einem Learning Agreement festhalten.

 

Weitere Hinweise

Aktuelle Hinweise zu einem Auslandsaufenthalt im Rahmen des Erasmus-Programmes finden Sie hier: http://www.geschichte.uni-muenchen.de/studium_lehre/international/index.html
http://www.uni-muenchen.de/studium/kontakt/international/internationales/index.html

 

Nützliche Links für Recherchen, Vorbereitung eines Auslandsjahres sowie allgemeine Links zu (Instituten in) Spanien und Italien