Neueste Geschichte und Zeitgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lehrstuhl für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts (Prof. Dr. Martin Baumeister)

Der Lehrstuhl verfügt über eine im deutschsprachigen Raum einzigartige Ausrichtung auf die Geschichte Südeuropas. Im Mittelpunkt von Lehre und Forschung stehen die italienische und iberische Geschichte im europäischen Kontext. Besonderes Interesse gilt dabei Themen und Problemen, welche die hierzulande vorherrschende Fixierung auf westeuropäische Modelle und Paradigmen relativieren. Dazu gehört die Auseinandersetzung mit dem europäischen Süden als Raumkonstrukt, das bestimmte Vorstellungen und Bewertungen von Moderne und Rückständigkeit, von Zentrum und Peripherie enthält und in unterschiedlichen Varianten wie dem „Mittelmeerraum“ oder dem italienischen Mezzogiorno erscheint. Dazu gehören weiterhin vergleichende und transnationale Fragestellungen wie die Analyse von (Bürger-)Krieg und Gewalt, Bedeutungen und Entwicklungen von Religion und Kirche, die Vielfalt und Vieldeutigkeit von Migration, die Geschichte von Kindheit, Jugend und Erziehung, die soziale Konstruktion territorialer und nationaler Identitäten sowie die Untersuchung von Metropolen als Brennpunkten gesamtgesellschaftlicher Transformationen. Der Lehrstuhl unterhält Beziehungen zu zahlreichen Universitäten und Forschungsinstitutionen insbesondere in Italien und Spanien. Er ist federführend beteiligt an der Organisation jährlich stattfindender Workshops für die historische Spanienforschung im deutschsprachigen Raum.

Herr Prof. Dr. Martin Baumeister hat zum Oktober 2012 das Amt des Direktors des Deutschen Historischen Instituts (DHI) in Rom angetreten. Der Lehrstuhl wird für die Zeit der Beurlaubung von Herrn Baumeister dauerhaft vertreten durch Herrn Prof. Dr. Xosé Manoel Núñez Seixas.

Personen am Lehrstuhl

Forschungsprojekte

Promotionen

Publikationen

Erasmus