Neueste Geschichte und Zeitgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

ERASMUS-Kooperationen

Erasmus Kooperationen des Lehrstuhls für Europäische Geschichte


Das Historische Seminar, vertreten durch den Lehrstuhl für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, bietet den Studierenden der Geschichte die Möglichkeit, im Laufe des Bachelors, des Masters oder des Lehramtsstudiums mit Hilfe des ERASMUS-Programms ein halbes oder ganzes Jahr an einer Universität im Ausland zu studieren. Die an den Partneruniversitäten erbrachten Studienleistungen können für den Studienabschluss in München anerkannt werden.
Bei Interesse an und Fragen zu einem Auslandsstudium an unseren italienischen oder spanischen Partneruniversitäten steht Ihnen die Erasmus-Koordinatorin des Lehrstuhls, Dr. Lisbeth Matzer, gerne zur Verfügung.

Der Bewerbungstermin für das kommende Studienjahr ist jeweils der 31. Januar.

Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie unter:
https://www.geschichte.uni-muenchen.de/studium/studium_international/outgoings/verfahren/index.html

Aktuelle und allgemeine Hinweise der LMU zu einem Auslandsaufenthalt im Rahmen des Erasmus-Programmes finden Sie hier: https://www.uni-muenchen.de/studium/studium_int/auslandsstudium/austausch/erasmus/index.html

 

Universidad Autónoma de Madrid (Madrid, ES)

„Das Leben in Madrid ist ein Abenteuer. Man trifft ständig viele Menschen aus verschiedenen Ländern, es gibt zahlreiche kulturelle Veranstaltungen und die meisten Leute sind sehr hilfsbereit."

 

Universidade de Santiago de Compostela (Santiago, ES)

 „La España verde, wie man den spanischen Norden auch bezeichnet, verzaubert jedoch nicht nur mit seiner Kultur innerhalb der Städte, sondern auch die Landschaften laden zum Träumen ein und weck[en] die Lust, herumzureisen."

Università degli studi di Napoli Frederico II (Neapel, IT)

 „In Neapel wird es niemals langweilig. Das kulturelle Angebot ist extrem umfangreich. Die Umgebung bietet mit Ischia, Capri, Pompeji, Paestum, Vesuv usw. eine große Vielfalt an Tagesausflügen. Alle Ziele sind leicht und günstig mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. In Neapel selbst ist das kulturelle und kulinarische (!) Angebot exzellent."

Università degli studi di Torino (Turin, IT)

 „Es ist halt einfach anders, es ist chaotisch, laut, stressig, herzlich, impulsiv, mitteilungsfreudig, unpünktlich, improvisiert und wundervoll zugleich. Ich kann im Nachhinein jedem dazu raten, diese große Chance zu nutzen und mit Erasmus nach Turin zu gehen.”