Neueste Geschichte und Zeitgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich
Julia Lange, M.A.

Julia Lange, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Radical Utopian Communities: Global Histories from the Margins, 1900-1950"

Kontakt

Postanschrift:
Ludwig-Maximilians-Universität
Historisches Seminar
Lehrstuhl Wenzlhuemer
PF 105
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Besucheranschrift:
Historicum, Schellingstr. 12, Raum K 024

Telefon: +49 (0)89 / 2180 - 5354

Website: http://www.lmu.de/radicalutopia

Sprechstunde:
Aktuell finden keine Präsenz-Sprechstunden statt. Bei Beratungsbedarf melden Sie sich bitte per E-Mail!

Weitere Informationen

über Julia Lange:
Julia Lange ist seit Oktober 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Radical Utopian Communities: Global Histories from the Margins, 1900-1950".
Ihr Promotionsprojekt konzentriert sich darauf, anarchistisch geprägte Kommunalprojekte des frühen20. Jahrhunderts in China und Spanien, die sich mit der Vereinbarkeit von Bildung und Arbeitbeschäftigten, aus globalgeschichtlicher Perspektive als Teil eines weltweiten anarchistischenNetzwerks zu verstehen und zu untersuchen.

Arbeitsschwerpunkte:
- Chinesische Geschichte des frühen 20. Jahrhunderts
- Spanische Geschichte des frühen 20. Jahrhunderts
- Geschichte des Anarchismus im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert

Kurzvita:
Ausbildung:
- 2014-2017: Master of Arts in China-Studien an der Universität zu Köln, Auslandsaufenthalt in Shanghai (2017)
- Abschlussarbeit (Master): "Mensch-Umwelt-Beziehungen in der Essay-Literatur von Lu Xun und Zhou Zuoren"
- 2010-2014: Bachelor of Arts in Sinologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Auslandsaufenthalt an der Zhejiang-Universität, Hangzhou, VR China (2012/13)

Stipendien:
- 2012-2013: PROSALMU, LMU München
- 2012-2013: BayCHINA-Stipendium, Bayerisches Hochschulzentrum für China an der Universität Bayreuth