Neueste Geschichte und Zeitgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschungsprojekte

Lehrstuhl für europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts (Prof. Dr. Martin Baumeister)
Lehrstuhl für Zeitgeschichte (Prof.em. Dr. Hans Günter Hockerts)
Lehrstuhl für Zeitgeschichte (Prof. Dr. Margit Szöllösi-Janze)
Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte (Prof. Dr. Andreas Wirsching)
Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte (Prof. Dr. Wolfram Siemann)
Prof. Dr. Martin H. Geyer


Lehrstuhl für europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts (Prof. Dr. Martin Baumeister)

laufende Projekte:


Lehrstuhl für Zeitgeschichte (Prof.em.  Dr. Hans Günter Hockerts)

laufende Projekte:

abgeschlossene Projekte:

nach oben


Lehrstuhl für Zeitgeschichte (Prof. Dr. Margit Szöllösi-Janze)

laufende Projekte:

abgeschlossene Projekte

  • Justiz im Systemwechsel: Geschichte des OLG-Bezirks Köln zwischen Zweitem Weltkrieg und Wiederaufbau
    Wibke Schmidt, M. A.: Staatsschutzrecht und politisches Strafrecht im Kölner OLG-Bezirk von den 1940er bis zu den 1960er Jahren (DFG, MPI für Europäische Rechtsgeschichte)
  • NS-Justiz im Krieg: Der Oberlandesgerichtsbezirk Köln 1939-1945
    Michael Löffelsender, M. A., erschienen unter dem Titel: Strafjustiz an der Heimatfront. Die strafrechtliche Verfolgung von Frauen und Jugendlichen im Oberlandesgerichtsbezirk Köln 1939-1945 (= Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts, Bd. 70), Tübingen 2012.
    Barbara Manthe, M. A., erschienen unter dem Titel: Richter in der nationalsozialistischen Kriegsgesellschaft. Beruflicher und privater Alltag von Richtern im Oberlandesgerichtsbezirks Köln, 1933-1945 (= Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts, Bd. 74), Tübingen 2013.
    Kerstin Theis, M. A.: Die Militärgerichte des Ersatzheers am Beispiel der Divisionen Nr. 156 / 526. Tätigkeitsprofil und Spruchpraxis der Wehrmachtjustiz im ‚Heimatkriegsgebiet’ 1939–1945, Diss. Phil. LMU 2013.
  • Koloniale Repräsentation auf Bildpostkarten in Deutschland, 1870–1930
    (= Projekt B 8 des SFB-FK 427: Medien und kulturelle Kommunikation, zusammen mit Norbert Finzsch, 2005-2008)
    Dr. Jens Jäger: Koloniale Ordnungen: Evidenzeffekte des (populär-) wissenschaftlichen Bildgebrauchs, 1870-1930
    Felix Axster, M. A.: Ethnographisches Spektakel: Koloniale Stereotypisierungen und die Inszenierung von whiteness auf deutschen Bildpostkarten
    Astrid Kusser, M. A.: Gegenzeichnungen: Verfahren der Resemantisierung und Reinszenierung in Bildpostkarten
  • „E’ nata una stella“. Eine (körper)historische Betrachtung des italienischen divismo, ca. 1930-1965
    Antje Dechert, M. A. (DFG, DAAD, DHI Rom)
  • 50 Jahre Wissenschaftsrat - Knotenpunkte der Wissenschaftspolitik in der Bundesrepublik Deutschland
    Dr. Olaf Bartz (DFG)
  • Den „Wirkstoff“ im Visier: das Forschungsparadigma in der Biologischen Chemie Adolf Butenandts, 1926 bis 1972
    Dr. Achim Trunk (DFG)
  • Volkswirtschaftslehre als wissenschaftliche Praxis: Gustav Schmoller (1838-1917) und Carl Menger (1840-1921)
    Dr. Thomas Horstmann (DFG)
  • Die Grenzen des Expertentums: Kriminalitätsdiskurse in England im Spannungsfeld von Staat, Wissenschaft Zivilgesellschaft, 1877-1930
    Dr. Sabine Freitag (DFG) 
  • Der Verbrecher im Visier des Experten. Der Wandel von Kriminalitätsdiskursen im Zuge von Professionalisierung und Verwissenschaftlichung im 19. und frühen 20. Jahrhundert
    Dr. Désirée Schauz (DFG)

nach oben


Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte (Prof. Dr. Andreas Wirsching)

Forschungsprojekte am Institut für Zeitgeschichte

Prof. Dr. Andreas Wirsching vertritt als Direktor des Instituts für Zeitgeschichte München-Berlin (IfZ) eines der größten außeruniversitären Forschungsinstitute im Bereich der Geschichtswissenschaften. Das Institut ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Ursprünglich zur Aufarbeitung der Geschichte und Vorgeschichte des nationalsozialistischen Deutschland gegründet, umfasst das Arbeitsspektrum des IfZ inzwischen das gesamte 20. Jahrhundert. Die Schwerpunkte der Forschung liegen in der Vergleichenden Erforschung der Diktaturen im 20. Jahrhundert, Vergleichenden Historischen Demokratieforschung, Vergleichenden Historischen Transformationsforschung (Deutschland und Europa) sowie Edition und Dokumentation.

Einen Überblick über die aktuellen Forschungsprojekte finden Sie auf den Seiten des Instituts für Zeitgeschichte.

 

Laufende Projekte am Lehrstuhl

Jürgen Finger: Markt und Moral. Eine Moral economy des Kapitalismus 1880-1914/18 - Projektblog moraleconomy.hypotheses.org

Elke Seefried: Prognostik und Politik

Martina Steber: Die Hüter der Begriffe. Politische Sprachen des Konservativen in Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland, 1945-1980

Peer Volkmann: Neuedition der Brüning-Memoiren

nach oben


Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte (Prof. Dr. Wolfram Siemann)

abgeschlossene Projekte:

nach oben


Prof. Dr. Martin H. Geyer

laufende Projekte:

neuere abgeschlossene Projekte:

  • Projektförderung des Bundesministerium für Arbeit: Geschichte der Sozialpolitik in Deutschland seit 1945: 1974-1982 (Bearbeiter: Prof. Dr. Martin H. Geyer)
  • DFG-Forschungsprojekt: Paris als "global village" - Frankreich und das Fremde auf den Weltausstellungen 1867, 1878 und 1889 (Bearbeiter: Volker Barth)